Archiv der Kategorie: Allgemein

Grundschule St. Peter kooperiert u.a. mit dem Turnerbund Andernach

Andernach. Die Grundschule St. Peter verfolgt neben Lesen, Schreiben und Rechnen mit ihren Schülern und Schülerinnen, u.a. das Ziel, die individuelle Bewegungszeit und die Bewegungsvielfalt der Schüler im Schulalltag zu erhöhen. Ein vielfältiges bewegungsreiches Projektangebot bereichert neben den bereits vorhandenen Lernangeboten seit diesem Schuljahr den Schulalltag der St. Peter-Kinder: Wassergewöhnung bereits ab dem 1. Schuljahr, eine schwimmende Projektwoche, Ballsportwochen, Volleyball für Mädchen in Kooperation mit dem VC Neuwied, eine bewegte Pause drinnen und draußen, ein Besuch im Kanditurm und vieles andere mehr.

Durch die Kooperation mit dem Turnerbund Andernach konnten alle Schüler und Schülerinnen vor kurzem einmal in den Genuss kommen, Bewegungsabläufe auf dem Großtrampolin oder auf der Air-Track-Bahn unter der Leitung von Matthias Busenkell zu schulen und zu trainieren. Unvergessliche Momente und Erfahrungen, die den Schülerinnen und Schülern zunächst einmal nur Spaß machen. Ganz nebenbei lernen sie außerdem, aufeinander zu achten, sich gegenseitig zu motivieren, über sich hinauszuwachsen, Ängste zu überwinden, eigene Grenzen zu akzeptieren und ein Talent zu erkennen. Zahlreiche Erfahrungen, die sich auf die Schülerinnen und Schüler positiv auswirken. In letzterem sind sich alle Beteiligten einig.

Text und Fotos: Kerstin Link

Müllaktionstage und Dreck-weg-Tag an der Grundschule St. Peter

Andernach. Anfang Mai fanden in Kooperation mit WaterLove / Frau Karij an der Grundschule St. Peter zwei Müllaktionstage statt. Frau Karij informierte die Schüler und Schülerinnen sehr eindrücklich über die Müllsituation auf unserem Planeten. Es wurden Bilder gezeigt, von Meerestieren, die furchtbar an dem Müll leiden und sterben. Danach wurden noch nachhaltige Produkte präsentiert, damit die Schüler/innen in der Zukunft plastikfrei einkaufen können. Das nachhaltige Einkaufen ist wichtiger denn je. Denn Nanoplastik können in unserem Körper Krebskrankheiten auslösen.

Nachdem diese Tage und der Dreck-weg-Tag wegen der Pandemie mehrmals verschoben werden musste, konnte dies nun endlich stattfinden. Bei strahlend schönem Wetter machten sich die Klassen 1-4 unter der Leitung der Klassenlehrer/nnen dann auf den Weg. Mit Handschuhen, Mülltüten, Eimern und Greifzangen ausgestattet, wanderten 180 Schüler und Schülerinnen auf verschiedenen Wegen rund um ihre Schule, sowie den Rheinanlagen und sammelten fleißig den Müll von der Straße oder aus dem Gebüsch.

Kaum zu glauben, was die Menschen so alles in die Umwelt werfen. Gefühlte 100.000 Zigarettenstummel wurden am häufigsten gesichtet und eingesammelt, aber auch ein Kinderwagen, Reifen, Masken u.v.a.

„Obwohl vor einem Monat eine Aufräumaktion stattgefunden hat und ein Container voll mit Müll gesammelt worden war, haben wir ca. 15 volle Müllsäcke eingesammelt, die dem Baubetriebshof übergeben wurden. Momentan ist unsere Müllsituation so, dass wir jeden Tag aufräumen müssten. Man merkte, dass die Schüler/innen nach der Präsentation Feuer und Flammen waren aufräumen zu gehen, denn so haben sie auch aufgeräumt,“ freute sich Natalie Karij abschließend. Alle waren sich einig: Das hat sich gelohnt!

Text: Kerstin Link und Natalie Karij
Fotos: Natalie Karij

Klettertag im Kandi-Turm

Kurz nach den Winterferien besuchte die Stufe 3 den Kandi-Turm in Andernach. Dort absolvierte jede Klasse eine Kletter-Olympiade. Wir mussten eine Strickleiter hochsteigen und ganz oben klingeln, in der Boulder-Höhle Kappen an Karabinern aufhängen, Puzzle-Stücke erklettern und abgesichert einen hohen Kletterparcours bewältigen. Auch bewiesen wir uns als Turm-Architekten und erkundeten den richtigen Weg beim Spiel „Pfadfinder“. Jede Klasse konnte so Punkte erspielen. Gewonnen hat ganz knapp vor der Klasse 3a und 3c die Klasse 3b! Herzlichen Glückwunsch!
Zwischendurch konnten wir uns mit warmen Brezeln stärken. Wir hatten sehr viel Spaß bei diesem tollen, sportlichen Ausflug in den Kandi-Turm!

Text: Klasse 3a
Foto: Frederike Malburg

Ein guter Start ins neue Jahr!
Volleyball Schnuppertage für die Stufe 3 und 4 und eine Präventionswoche „Mehr Sicherheit im Schulalltag“ für alle

Im Januar besuchte ein besonderer Gast die Grundschule St. Peter: Marco Heise der Trainer des VC Neuwied nahm sich an mehreren Tagen Zeit für unsere 3.- und 4.- Klässler und absolvierte mit ihnen ein Volleyball –Schnuppertraining in der Turnhalle. 

Während in der ersten Woche die Motivation sehr groß bei allen Beteiligten war, merkte man in der zweiten Woche, dass dieses Training harte Arbeit bedeutet. Einige Mädchen und Jungen zeigten nach und nach ihr Talent und konnten für eine AG-Volleyball am Nachmittag gewonnen werden. Die Begeisterung ist groß, dass dieses Angebot nun 1x pro Woche an unserer Schule für Interessierte angeboten werden kann. Und wer weiß, vielleicht erleben wir den ein oder anderen in ein paar Jahren beim VC Neuwied. 

„Mehr Sicherheit im Schulalltag“ das wünschen sich Schüler und Schülerinnen, Lehrer und Eltern. Mit Herrn Frank Schreier, einem Polizisten, haben wir einen Referenten gewinnen können, der den Kindern, Lehrern und Eltern das Thema im Dialog anschaulich und spielerisch vermitteln konnte. In verschiedenen Rollenspielen wurden die Themen „Ich passe auf mich auf“, „Ich passe auf meine Freunde auf“, „Wie gehe ich mit Erwachsenen um“, „Schlechte und gute Geheimnisse“ aufgegriffen. Ein Elternabend hat den Eltern entsprechend Hintergrundinformationen zur Thematik aufgezeigt. Dabei war der Nachhauseweg und die Stärkung des Selbstbewusstseins gegenüber bekannten und unbekannten Personen sowie der Umgang mit digitalen Medien zentraler Bestandteil. Auf dieses Angebot kommen wir gerne wieder zurück.

Text und Bilder von Kerstin Link

Dank „Digitalpakt“ gehen wir den digitalen Weg weiter…

Am 06.01.2022 war die Aufregung und Freude in der Grundschule St. Peter groß. Um kurz nach 9.00 Uhr wurden in sämtlichen Klassenräumen die alten Kreidetafeln abgebaut und entsorgt. Es wurde geschraubt und gebohrt und nach wenigen Minuten waren die digitalen Tafeln aufgebaut.

Die Schüler und Schülerinnen beobachteten das Vorgehen mit Spannung und Aufmerksamkeit. So etwas passiert nicht häufig in einem Schulalltag.

Nach einer kurzen Einführung sämtlicher Kolleginnen und Kollegen durch unseren IT-ler Herr Latzel als auch Herr Fleischhauer vom Schulamt konnten die digitalen Tafeln sofort in Betrieb genommen werden. Die erste Bedienung war so einfach, dass das Schreiben und Rechnen von den Kollegen und Kolleginnen sofort umgesetzt werden konnte.

Die vielen Möglichkeiten, die sich darüber hinaus bieten, werden nun im individuellen Tempo täglich erprobt und gelernt. Schulungen und Fortbildungen im Umgang mit den digitalen Tafeln sollen zeitnah erfolgen, so dass ein kompetenter Einsatz und die effiziente Nutzung der Boards im Schulalltag möglich werden.

Neugierig sind auf jeden Fall alle, Lehrer, Mitarbeiter, Schüler, aber auch die Eltern, die das Geschehene von ihren Kindern am Mittag oder Abend als DIE Sensation übermittelt bekommen haben. 

Text und Collagen von Kerstin Link

Schöne Adventszeit an St. Peter

Auch in diesem Jahr fand an St. Peter in der Adventszeit immer Montag morgens nach dem Adventssonntag ein Adventsstündchen statt. Die Kerzen auf unserem Adventskranz, der von unserem Hausmeister Herrn Busenkell und einigen Kindern der Stufe 4 liebevoll gebunden und geschmückt wurde, wurden dabei feierlich angezündet. 
Die Kinder führten ein tolles Programm mit weihnachtlichen Gedichten, Liedern oder kleinen Theaterstücken vor.

Zweitklässler erfolgreich beim DFB-Paule-Schnupperabzeichen

Während den Ballsportwochen an der Grundschule St. Peter durften die SchülerInnen der Klassenstufe 2 die Ballsportart Fußball näher kennenlernen. Neben einer klassenübergreifenden Mini WM hatten sie auch die Möglichkeit, das Schnupperabzeichen im Fußball abzulegen. Das DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen ist eine spezielle Variante des DFB-Fußball-Abzeichens. Die Durchführung besteht aus drei Stationen. Wer die Stationen durchläuft, erhält eine Urkunde in Gold, Silber oder Bronze und einen exklusiven Ansteck-Pin. 

Als Experten schickte uns der Fußballverband Rheinland e.V. Quint Klug, der an einem Schulmorgen mit den SchülerInnen das Abzeichen durchführte, wichtige Tipps gab und unzählige Fragen zum Fußball beantworten durfte. Vielen Dank dem Fußballverband Rheinland e.V. für diese Unterstützung.

Am Ende des Schulmorgens durften alle Kinder stolz ihre Urkunden und Präsente entgegennehmen.

St. Martin an St. Peter

Am Freitag, den 12.11.2021 feierten wir an unserer Schule St. Martin. Wie in jedem Jahr wurde das Feuer von unserem Hausmeister Herr Busenkell vorbereitet und angezündet. Die gesamte Schulgemeinschaft ging mit ihren wunderschön gestalteten Laternen um das Martinsfeuer und sang traditionelle Martinslieder. Dazu spielte in diesem Jahr das „Panik Orchesters“ in kleiner Besetzung. Danke dafür! Die Atmosphäre während der Feier war ganz besonders und unvergleichlich. 
Die Religionsgruppe von Frau Noga führte ein Martinsspiel auf und bekam viel Applaus für ihre Darbietung. Vielen Dank für diesen schönen Beitrag.
Zum Abschluss gab es zur Freude aller Kinder leckere Martinsbrezeln. Diese wurden in diesem Jahr von der Stadtverwaltung Andernach organisiert und an die Grundschulen verteilt. Ein herzliches Dankeschön geht an die Organisatoren.

Die Grundschule St. Peter erobert das Hallenbad

Vom 25.-29.10.2021 eroberten eine Woche lang ca. 50 Schüler und Schülerinnen der Grundschule St. Peter das Hallenbad der Stadt Andernach. Nicht Mathe, Deutsch und Sachunterricht stand auf dem Stundenplan, sondern das Schwimmen. Die Schüler und Schülerinnen der Stufe 4 konnten es kaum glauben und die Freude und Aufregung war überwältigend.

Im vergangenen Schuljahr musste der Schwimmunterricht aufgrund von Corona leider mehr oder weniger ausfallen. Hier hatten unsere Schüler und Schülerinnen nun an fünf Tagen die Gelegenheit in drei Leistungsgruppen einen Intensiv-Schwimmkurs zu erhalten. Von mehreren Schwimmlehrern angeleitet, konnten tolle Ergebnisse erreicht werden.

In der Woche trainierten die Kinder außerordentlich diszipliniert, so dass im Laufe der Woche viele Erfolge sichtbar wurden. Neben der Verbesserung der Schwimmfähigkeit konnte die Sicherheit beim Schwimmen enorm gesteigert werden und durch die Abnahme der Prüfungen zu den einzelnen Schwimmabzeichen Seepferdchen, Bronze, Silber und Gold dokumentiert und gefeiert werden.

Insgesamt gingen am Ende der Woche 19 Seepferdchen und 22 Schüler und Schülerinnen mit Bronze, 12 Schüler und Schülerinnen mit Silber und eine Schülerin mit Gold überglücklich nach Hause. Ein toller Erfolg!

Dass diese außergewöhnliche Projektwoche Wirklichkeit wurde, verdanken wir der guten Kooperation mit den Grund- und Weiterführenden Schulen der Stadt Andernach, aber auch der Umgebung. Denn diese haben auf ihre „kostbaren“ Stunden Schwimmunterricht zugunsten unserer Schüler und Schülerinnen verzichtet. Ein herzliches Dankeschön dafür! Danke sagen wir auch den Stadtwerken der Stadt Andernach und dem freundlichen Team im Hallenbad, die dieses Projekt von Anfang an unterstützt haben.

Es war eine unvergessliche Woche, die uns allen lange in Erinnerung bleiben wird.