Archiv für den Autor: Sarah Haimerl

Laufabzeichen der Stufe 1, 2 und 3 erfolgreich bestanden

In der vorletzten Schulwoche legten die Kinder der Klasse 4b erfolgreich das Laufabzeichen Stufe 1, 2 oder 3 des Deutschen Leichtathletikverbandes ab.  In ihrem Sportunterricht hatten sich alle durch intensives und spielerisches Ausdauertraining vorbereitet. 

Herzlichen Glückwunsch für

15 Minuten Laufen ohne Unterbrechung (Stufe 1) an Celine und Elena

30 Minuten Laufen ohne Unterbrechung (Stufe 2) an Nika, Maya, Timo, Iordan, Melina und Sam

60 Minuten Laufen ohne Unterbrechung (Stufe 3) an Valentin, Johanna, Max, Arti, Maximilian, Mia, Lucas und Florian

Stolz erhielten sie ihre Laufpässe, Urkunden und Abzeichen.

Text/Foto: Astrid Hermes

Neue Bälle für die Pause

Die Klasse 2a mit Frau Malburg sagt stellvertretend für die Schulgemeinschaft St. Peter Dankeschön für die gesponserten Bälle von Ottmar Leimbach. Diese sind eine tolle Bereicherung für unsere Pausen.

Vielen Dank!

Text: Kerstin Link
Foto: Klaus Diederich

Einschulung an St. Peter 2020/21

Bei herrlichem Sonnenschein haben sich unsere 39 Erstklässler mit ihren Eltern in unserer Turnhalle zur Einschulungsfeier eingefunden.

Mit afrikanischen Klängen und der „Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ haben unsere Zweitklässler die Schulneulinge herzlich begrüßt. Alle 39 Erstklässler haben im Anschluss an die Feierlichkeiten ihre erste Unterrichtsstunde in ihrer neuen Klasse erleben dürfen. Die Aufregung und Freude war groß.

Herzlich Willkommen an St. Peter, liebe Erstklässler.

Text/Foto: Kerstin Link

Abschied

Grundschulmeister 2020
4a und 4b sagen adé!

Wir wünschen euch liebe Lehrer, nette Klassenkameraden und eine Menge Spaß an euren neuen Schulen!!

Einen weiteren Abschied nehmen wir von unseren unglaublichen FSJlerinnen Michelle und Luise.

Alles Liebe! Wir werden euch vermissen!!

Text/Foto: Manuela Reinhold

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Teilnahme am Känguru Wettbewerb 2020 – trotz Corona und diesmal digital

Der 26. Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2020“ war aufgrund der Schulschließungen ganz anders – und vor allem ganz schön aufregend.

Im Januar und Februar bereiteten sich insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und 4 auf den bevorstehenden Mathematikwettbewerb  am 19.März 2020 vor. Doch als feststand, dass an diesem Termin alle Schulen geschlossen und der Wettbewerb nicht wie gewohnt stattfinden konnte, begann ein konstruktives Suchen nach Alternativen. Die Lösung: Die Wettbewerbsunterlagen wurden durch den Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ an der Humboldt Universität zu Berlin, den Schulen digital und auf verschiedenen digitalen Plattformen zur Verfügung gestellt. Der Wettbewerb sollte erstmals online durchgeführt werden.

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule St. Peter bekamen so von der Schule die Unterlagen entweder digital oder in ausgedruckter Form zu Verfügung gestellt.

Dann ging es los und jeder konnte für sich – und doch alle irgendwie gemeinsam – losrechnen, – knobeln und tüfteln. Die Lösungen konnten dann auch von zuhause aus online in einen digitalen Antwortzettel eingegeben werden. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Eltern für ihre Unterstützung.

So konnten nun alle Kinder während ihrem Präsenzunterricht ihre Urkunden und Preise entgegen nehmen.

Die höchste Punktzahl der Schule „errechnete“ sich Valentin aus der 3b  und erhielt damit auch den „Ehrenpreis“.

Zu den erfolgreichen Teilnehmern gehören: Louis, Yagiz  Shengjie, Marina , Laia , Lea P. (alle 3a), Johanna, Maya, Lucas, Florian, Sam (alle 3b), Samael, Uliana, Amy, Anastasia, Diego (alle 4a) und Besjan und Besnik (4b)!

Text: Astrid Hermes

Fotos: Kerstin Link

Motto und anderes

Heute, traditionell am Mittwoch vor den Ferien, fand sich die Schulversammlung wieder in der Eingangshalle zusammen, um die Sieger unseres Mottos „Ich bin leise“ zu ehren. Auch die Knobelmeister erhielten eine Urkunde und sogar ein kleines Geschenk. Zuvor zeigte Frau Link einen eindrucksvollen Film über unsere Ausstellung „Kindheit in Andernach“, den alle Kinder mit viel Applaus bedachten. Die Ausstellung im Stadtmuseum wird bis zum 01.03.2020 verlängert und anschließend teilweise in der Schule aufgebaut.

Text und Fotos: Manuela Reinhold