Kategorie-Archiv: Aktuell

Kunden spenden…

Wer in der Trinkbar DUDAI einkaufen geht, weiß, dass rechts auf dem Tisch eine große Flasche steht.

Diese Flasche wird von Kunden und Mitarbeitern der Trinkbar mit Kleingeld gefüllt. Der Inhalt der Flasche wurde nun der Grund- und Ganztagsschule St. Peter gespendet.

Diese staunte nicht schlecht, als die Spende der Trinkbar DUDAI beim Förderverein einging.

Für diese tolle Aktion  bedankt sich die Schulgemeinschaft der Grundschule St. Peter recht herzlich.

Frau Böhler, die 1. Vorsitzende des Fördervereins nahm den Betrag dankend entgegen.

Text: Pressebericht, Foto: privat

Bildung bedeutet Zukunft für unsere Kinder

Kaum ein Thema wird so diskutiert wie gute Bildung. Sie ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben und die Chance für sozialen Aufstieg.

thyssenkrupp Steel setzt sich für Projekte ein, welche jungen Menschen die Bildungschancen erhöhen und suchte daher nach Förderprojekten. Kriterien wie innovativ, kreativ, lokal und miteinander waren die Voraussetzungen, die die Grundschule St. Peter u.a. mit der Förderung ihrer leistungsstarken Kinder im Sachunterricht erfüllt. Hier kommen bis zu 10 Kinder wöchentlich am Vormittag aus den Klassen 2-4 in einer Forscher-AG zusammen und experimentieren in Zweierteams. Die Durchführung, die Beobachtung und die Ergebnisse werden in einem Forscherheft dokumentiert und festgehalten. Experimentiert wird zu unterschiedlichen Bereichen wie Luft, Wasser, Feuer und Programmierung. Hier kommt es auch zum Einsatz digitaler Medien, die durch kinderleichtes Programmieren und experimentieren den Unterricht lebendig gestalten und unsere Kinder praxisorientiert und für die Zukunft lernen lassen. Um die Ausstattung zu verbessern konnten wir dank der Unterstützung durch die thyssenkrupp Rasselstein GmbH in diesem Schuljahr zwei Experimentierkoffer zu den Themen „Wind und Wetter“ und „Sicherer Umgang mit Feuer“ im Wert von ca. 1200€ anschaffen. Unser Förderverein, der von dieser Spende „Wind“ bekam, sorgte für die Anschaffung von zwei weiteren Experimentierkoffern „Licht und Schatten“ und „Brücken bauen“. Wir danken sowohl Rasselstein, als auch unserem Förderverein für die großzügige Spende.

Text/Fotos: Kerstin Link

Der Tag des Lesens

Am Samstag, den 26.Oktober fand an unserer Schule der jährliche Tag des Lesens statt. Ein vielfältiges und buntes Tagesprogramm stand für unsere SchülerInnen an.

Während es sich in den ersten Klassen alles rund um das Buch Elmar, den kleinen Elefanten drehte, beschäftigten sich die Kinder der Klasse 2a mit der Geschichte Post für den Tiger, die Klasse 2b mit der englischen Geschichte the hedgehog und die Klasse 2c stellten ihre Lieblingsbücher vor, indem sie jeweils ein paar Seiten aus diesen vorlesen durften.

Die Drittklässler aus der Klasse 3a nahmen sich das Thema Märchen vor, welche sowohl vorgelesen als auch über Hörbücher angehört wurden, während die Parallelklasse 3b den Lesetag unter das Motto Hundertwassertag stellte.

Des Weiteren beschäftigte sich die Klasse 4 a mit dem Buch Briefe von Felix und die 4b las das Buch Das Vamperl.

Nicht nur, dass jede Klasse zur Thematik Lesen verschiedene pädagogische Vorhaben umsetzte, auch wurde in vielen Klassen die Zeit genutzt, ihre kreativen Laternenideen für den anstehenden Martinsumzug an unserer Schule umzusetzen. Ein großes Dankeschön an alle Eltern, die mit viel Engagement den Kindern beim Gestalten ihrer Laternen geholfen haben!

Das Rahmenprogramm umfasste zudem das mit viel Liebe gestaltete Frühstück in unserer Eingangshalle, das mit reichlich buntem Obst, Gemüse, belegten Brötchen, Laugengebäck sowie Kuchen und Muffins eine große Auswahl an Speisen darbot. Darüber hinaus konnten die Kinder zwischen Kakao, Milch und Wasser ihr Getränk wählen. Vielen Dank an den Förderverein, der die SchülerInnen mit all den Speisen und Getränken den gesamten Schulmorgen versorgten! Des Weiteren bedanken wir uns bei allen Eltern für die zahlreichen Spenden, das ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Frühstücksbuffet erst ermöglichte. Dieses war nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch für den Gaumen eine leckere Abwechslung, an dem sich die Kinder mit großem Appetit bedienten.

In der Zeit zwischen 11.00 und 12.00 Uhr fand das Elterncafé statt, welches viele Eltern gerne nutzten, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich auch unserem Hausmeister Herrn Busenkell, den FSJ-lerinnen Luise und Michelle, allen Lehrkräften sowie unserer Rektorin Frau Link. Ohne euch alle wäre ein solch reibungsloser Ablauf nicht möglich gewesen!

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Text/Fotos: Kerstin Link

Ein Spielgerät, das viele begeistert…

Ein Spielgerät, das viele begeistert…

Bereits im April wurde ein altes Spielgerät auf dem Schulhof der Grundschule St. Peter abgebaut und eine Baustelle deutete darauf hin, dass auf dem Schulhof etwas Neues entstehen wird. Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule St. Peter waren sehr gespannt und konnten es kaum erwarten. Nach den Sommerferien war es dann soweit und die St. Peter Kinder staunten nicht schlecht. Auf dem Schulhof entdeckten sie ein neues Spielgerät, das von Ihnen voller Freude und Begeisterung in Beschlag genommen wurde. In einer Pause zählten wir 45 Kinder gleichzeitig auf dem tollen Erlebnis-Parcours, der von den Schülerinnen und Schülern vor ca. 4 Jahren mitgeplant wurde. Damals stellten wir unseren Schülern die Frage „Was würdest du an St. Peter verändern, wenn du könntest?“ Die Mehrheit der Schülerschaft beantwortete diese Frage mit dem „Schulhof“. Kurz darauf folgte ein Aufruf, den „Schulhof“ im Kunstunterricht einmal zu skizzieren. Schnell wurde sichtbar, dass eine Schaukel, eine Kletterwand und etwas zum Balancieren auf jeden Fall dazugehören muss. Zudem wünschten die Schüler eine naturnahe Gestaltung, da Beton ausreichend vorhanden war. Bei der weiteren Planung wurden die meisten Wünsche und Ideen der Kinder eingebracht und realisiert (eine Wiese und ein Pool konnten leider nicht berücksichtigt werden;). Ein Beispiel von gelebter Demokratie, hier der Beteiligung und Mitwirkung unserer Schüler in einem Prozess, ihr Schulleben nachhaltig zu verändern. Diese schöne Veränderung sorgt für eine hohe Zufriedenheit und wäre natürlich ohne die finanzielle Unterstützung unseres Schulträgers nicht möglich gewesen. Vielen Dank im Namen der Schulgemeinschaft St. Peter.

Kerstin Link, Schulleiterin der GS St. Peter

 

Unsere Erstis sind da:-)

Herzlich willkommen, ihr lieben Leute,
in unsrer Schule begrüßen wir euch heute!

Habt Spaß beim Lernen mit euren Lehrerinnen Frau Venedey (1a), Frau Heller (1b) und Frau Blum (1c)!!

Die Schulgemeinschaft St.Peter

Fotos: Manuela Reinhold

Känguru-Wettbewerb

Auch dieses Jahr haben fleißige Rechner der Grundschule St. Peter am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Es handelt sich hierbei um einen Mathematik-Wettbewerb, an dem sich insgesamt 80 Länder weltweit beteiligen und an dem bei uns in Deutschland über 960 000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben. 

In diesem Jahr waren unsere Schüler außerordentlich erfolgreich. So gewannen Eleftherios Liontis und Quang-Sang Mai aus der Klasse 4b mit jeweils 107,5 Punkten einen dritten Preis und Amy Steinmetz aus der Klasse 3a mit 108,75 Punkten einen sensationellen ersten Preis. Das gab es an unserer Schule noch nie! Gratulation an die drei Gewinner, aber auch an die anderen engagierten Rechner und Knobler aus Klasse 3 und 4!

Text: Sylke Noga

Fotos: Manuela Reinhold

 

Eine Menge Urkunden

 

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Text/Fotos: Manuela Reinhold