Kategorie-Archiv: Aktuell

Abschied

Grundschulmeister 2020
4a und 4b sagen adé!

Wir wünschen euch liebe Lehrer, nette Klassenkameraden und eine Menge Spaß an euren neuen Schulen!!

Einen weiteren Abschied nehmen wir von unseren unglaublichen FSJlerinnen Michelle und Luise.

Alles Liebe! Wir werden euch vermissen!!

Text/Foto: Manuela Reinhold

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Teilnahme am Känguru Wettbewerb 2020 – trotz Corona und diesmal digital

Der 26. Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2020“ war aufgrund der Schulschließungen ganz anders – und vor allem ganz schön aufregend.

Im Januar und Februar bereiteten sich insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und 4 auf den bevorstehenden Mathematikwettbewerb  am 19.März 2020 vor. Doch als feststand, dass an diesem Termin alle Schulen geschlossen und der Wettbewerb nicht wie gewohnt stattfinden konnte, begann ein konstruktives Suchen nach Alternativen. Die Lösung: Die Wettbewerbsunterlagen wurden durch den Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ an der Humboldt Universität zu Berlin, den Schulen digital und auf verschiedenen digitalen Plattformen zur Verfügung gestellt. Der Wettbewerb sollte erstmals online durchgeführt werden.

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule St. Peter bekamen so von der Schule die Unterlagen entweder digital oder in ausgedruckter Form zu Verfügung gestellt.

Dann ging es los und jeder konnte für sich – und doch alle irgendwie gemeinsam – losrechnen, – knobeln und tüfteln. Die Lösungen konnten dann auch von zuhause aus online in einen digitalen Antwortzettel eingegeben werden. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Eltern für ihre Unterstützung.

So konnten nun alle Kinder während ihrem Präsenzunterricht ihre Urkunden und Preise entgegen nehmen.

Die höchste Punktzahl der Schule „errechnete“ sich Valentin aus der 3b  und erhielt damit auch den „Ehrenpreis“.

Zu den erfolgreichen Teilnehmern gehören: Louis, Yagiz  Shengjie, Marina , Laia , Lea P. (alle 3a), Johanna, Maya, Lucas, Florian, Sam (alle 3b), Samael, Uliana, Amy, Anastasia, Diego (alle 4a) und Besjan und Besnik (4b)!

Text: Astrid Hermes

Fotos: Kerstin Link

Motto und anderes

Heute, traditionell am Mittwoch vor den Ferien, fand sich die Schulversammlung wieder in der Eingangshalle zusammen, um die Sieger unseres Mottos „Ich bin leise“ zu ehren. Auch die Knobelmeister erhielten eine Urkunde und sogar ein kleines Geschenk. Zuvor zeigte Frau Link einen eindrucksvollen Film über unsere Ausstellung „Kindheit in Andernach“, den alle Kinder mit viel Applaus bedachten. Die Ausstellung im Stadtmuseum wird bis zum 01.03.2020 verlängert und anschließend teilweise in der Schule aufgebaut.

Text und Fotos: Manuela Reinhold

Kunden spenden…

Wer in der Trinkbar DUDAI einkaufen geht, weiß, dass rechts auf dem Tisch eine große Flasche steht.

Diese Flasche wird von Kunden und Mitarbeitern der Trinkbar mit Kleingeld gefüllt. Der Inhalt der Flasche wurde nun der Grund- und Ganztagsschule St. Peter gespendet.

Diese staunte nicht schlecht, als die Spende der Trinkbar DUDAI beim Förderverein einging.

Für diese tolle Aktion  bedankt sich die Schulgemeinschaft der Grundschule St. Peter recht herzlich.

Frau Böhler, die 1. Vorsitzende des Fördervereins nahm den Betrag dankend entgegen.

Text: Pressebericht, Foto: privat

Bildung bedeutet Zukunft für unsere Kinder

Kaum ein Thema wird so diskutiert wie gute Bildung. Sie ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben und die Chance für sozialen Aufstieg.

thyssenkrupp Steel setzt sich für Projekte ein, welche jungen Menschen die Bildungschancen erhöhen und suchte daher nach Förderprojekten. Kriterien wie innovativ, kreativ, lokal und miteinander waren die Voraussetzungen, die die Grundschule St. Peter u.a. mit der Förderung ihrer leistungsstarken Kinder im Sachunterricht erfüllt. Hier kommen bis zu 10 Kinder wöchentlich am Vormittag aus den Klassen 2-4 in einer Forscher-AG zusammen und experimentieren in Zweierteams. Die Durchführung, die Beobachtung und die Ergebnisse werden in einem Forscherheft dokumentiert und festgehalten. Experimentiert wird zu unterschiedlichen Bereichen wie Luft, Wasser, Feuer und Programmierung. Hier kommt es auch zum Einsatz digitaler Medien, die durch kinderleichtes Programmieren und experimentieren den Unterricht lebendig gestalten und unsere Kinder praxisorientiert und für die Zukunft lernen lassen. Um die Ausstattung zu verbessern konnten wir dank der Unterstützung durch die thyssenkrupp Rasselstein GmbH in diesem Schuljahr zwei Experimentierkoffer zu den Themen „Wind und Wetter“ und „Sicherer Umgang mit Feuer“ im Wert von ca. 1200€ anschaffen. Unser Förderverein, der von dieser Spende „Wind“ bekam, sorgte für die Anschaffung von zwei weiteren Experimentierkoffern „Licht und Schatten“ und „Brücken bauen“. Wir danken sowohl Rasselstein, als auch unserem Förderverein für die großzügige Spende.

Text/Fotos: Kerstin Link

Der Tag des Lesens

Am Samstag, den 26.Oktober fand an unserer Schule der jährliche Tag des Lesens statt. Ein vielfältiges und buntes Tagesprogramm stand für unsere SchülerInnen an.

Während es sich in den ersten Klassen alles rund um das Buch Elmar, den kleinen Elefanten drehte, beschäftigten sich die Kinder der Klasse 2a mit der Geschichte Post für den Tiger, die Klasse 2b mit der englischen Geschichte the hedgehog und die Klasse 2c stellten ihre Lieblingsbücher vor, indem sie jeweils ein paar Seiten aus diesen vorlesen durften.

Die Drittklässler aus der Klasse 3a nahmen sich das Thema Märchen vor, welche sowohl vorgelesen als auch über Hörbücher angehört wurden, während die Parallelklasse 3b den Lesetag unter das Motto Hundertwassertag stellte.

Des Weiteren beschäftigte sich die Klasse 4 a mit dem Buch Briefe von Felix und die 4b las das Buch Das Vamperl.

Nicht nur, dass jede Klasse zur Thematik Lesen verschiedene pädagogische Vorhaben umsetzte, auch wurde in vielen Klassen die Zeit genutzt, ihre kreativen Laternenideen für den anstehenden Martinsumzug an unserer Schule umzusetzen. Ein großes Dankeschön an alle Eltern, die mit viel Engagement den Kindern beim Gestalten ihrer Laternen geholfen haben!

Das Rahmenprogramm umfasste zudem das mit viel Liebe gestaltete Frühstück in unserer Eingangshalle, das mit reichlich buntem Obst, Gemüse, belegten Brötchen, Laugengebäck sowie Kuchen und Muffins eine große Auswahl an Speisen darbot. Darüber hinaus konnten die Kinder zwischen Kakao, Milch und Wasser ihr Getränk wählen. Vielen Dank an den Förderverein, der die SchülerInnen mit all den Speisen und Getränken den gesamten Schulmorgen versorgten! Des Weiteren bedanken wir uns bei allen Eltern für die zahlreichen Spenden, das ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Frühstücksbuffet erst ermöglichte. Dieses war nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch für den Gaumen eine leckere Abwechslung, an dem sich die Kinder mit großem Appetit bedienten.

In der Zeit zwischen 11.00 und 12.00 Uhr fand das Elterncafé statt, welches viele Eltern gerne nutzten, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich auch unserem Hausmeister Herrn Busenkell, den FSJ-lerinnen Luise und Michelle, allen Lehrkräften sowie unserer Rektorin Frau Link. Ohne euch alle wäre ein solch reibungsloser Ablauf nicht möglich gewesen!

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Text/Fotos: Kerstin Link